Sie befinden sich hier:AktuellesNews

Hand in Hand: Wenn persönliche Zuwendung und bildgebende Diagnostik sich optimal ergänzen

Univ. Doz. Dr. Lucas Prayer, Radiologe und Senior Partner des Diagnose Zentrum Urania (DZU) über den Wunsch der Patientinnen nach mehr persönlichen Berührungspunkten in der Brustkrebsdiagnostik, den Mehrwert von discovering hands für den Radiologen und warum er sich eine Medizinisch-Taktile Untersucherin (MTU) als Assistenz wünschen würde.

Brücken bauen zwischen Unternehmertum und gesellschaftlicher Verantwortung

discovering hands Geschäftsführerin Dr. Marisa Mühlböck über ihr Engagement, aus einer Behinderung eine Begabung zu machen

Der Dialog mit meinem Körper

Studienteilnehmerin Marina Vinc über das Gefühl, ganz wahrgenommen zu werden.

Brustkrebs mit 32. Martina Hagspiel ist Kurvenkratzer, Stehaufmädchen und Mutmacherin

Wir schreiben September 2010: Die damals 32-jährige Martina Hagspiel erhält die Schockdiagnose Brustkrebs. Ab diesem Moment ist nichts mehr wie vorher – für immer. Martina erzählt uns im Interview, wie sie die Diagnose erlebt hat, warum Brustkrebsfrüherkennung so wichtig ist, was ihr in dieser schwierigen Zeit Kraft gegeben hat und warum das gesprochene Wort der Schlüssel zu unserer Seele ist.

Hand auf die Brust: Achtsamkeit in der Brustkrebsfrüherkennung

Studienleiter Univ. Doz. Dr. Michael Medl über Bewusstseinsbildung und die Arbeit mit den Medizinisch-Taktilen Untersucherinnen.